Frohe Feiertage!


OSTERGESCHICHTE

Bürger-Anfragen

Befangenheit
Gemeinderat Romoser:

    
    

!
!

Befangenheit allgemein:
      

Abwasser-Bescheide:
     

Alle GR-Kandidaten

Big Manni

Big Manni im Film


Big Axel

Alles wird gut!

Herrenalb tut wem gut?

Warum so oft...


....DIE GUTEN GEHEN
SIE HABEN DIE WAHL...
Es ist ein Grundsymbol der Demokratie, wählen zu können. Wir dürfen wählen und damit den Versuch wagen, politische Macht neu zu justieren. Dazu gehört auch das Abwählen bzw. Wählen von Frauen und Männern, denen man im Gegensatz zu Ersteren über den Weg trauen möchte.

Fragen Sie Ihren Kandidaten, was er zu bewegen gedenkt, wenn er gewählt werden würde, ob er für Transparenz steht und ob er über die zukünftige Gemeindepolitik auch persönlich und regelmässig Rede und Antwort zu stehen gedenkt – und merken sie sich dessen Aussagen. Bei der letzten Kommunalwahl 2014 wurden...
...einige neue Volksvertreter gewählt, die schon Wochen später an höchstem Erinnerungsverlust zu leiden begannen. 

Lieber einen ungültigen Stimmzettel abgeben, als nicht wählen zu gehen. Dadurch erhöht sich immerhin die Wahlbeteiligung. Viele ungültige Stimmen setzen im Zweifelsfall auch ein symbolisches Signal.

Mit der Wahlausübung stärkt man den Gemeinderat. Nur ein viel-fältiger Gemeinderat kontrolliert die Verwaltung. Es zählt also jede Stimme, da bei Nichtwahl, Nichtvergeben der eigenen Stimmen, nur andere entscheiden, wer gewählt wird. Nichtwählen gehen bedeutet ggf. auch gerade vorhandenen populistischen Strömungen mehr Einfluss zu überlassen. In einer Demokratie ist hohe Wahlbeteiligung das Setzen auf Vielfalt. Vielfalt ist nie der Verbündete von Einfalt.

Bei der kommenden Kommunalwahl am 26.Mai geht es also um die Bestimmung von Entscheidungsträgern auf Herrenalber Gemeindeebene. Erinnern wir uns an all die bedeutenden und weniger bedeutenden Ereignisse. Waren Sie zufrieden? Ist Herrenalb voran gekommen? Fehlt es in Herrenalb an Entscheidungsträgern mit neuen Ideen und Visionen nach Morgen? Liegt die Zukunft Ihrer hiesigen Lebensplanung und die Ihrer Kinder mit einigen von den Dauer-Gemeinderäten vielleicht im Gestrigen?

Im wahrsten Sinne konservativ sein heisst im besten Sinne auch den Übergang zum Morgen denken.


Wichtigstes Entscheidungsgremium in einer Gemeinde ist der Gemeinderat. Dieser legt die Grundsätze der Verwaltung fest und entscheidet die wichtigen gemeindepolitischen Fragen.

Panaschieren und Kumulieren.
Panaschieren heisst bei einer Wahl seine Stimmen für Kandidaten verschiedener Parteien/Listen/Wählervereinigungen abzugeben. Bei der Verteilung der Stimmen sind Sie als Wähler nicht an die Bewerber-Kandidaten aus einem Wahlvorschlag/aus einer Liste gebunden.

Kumulieren bedeutet bei Wahlen mehrere Ihrer Stimmen auf einen Kandidaten zu geben. Finden Sie jemand besonders geeignet, können Sie diesem bis zu drei Stimmen geben.

Die Stimmabgabe.
Man trägt am besten hinter den Namen ein Kreuz, eine 1, eine 2 oder eine 3 ein, je nachdem wieviele Stimmen der Betreffende erhalten soll. Wichtig ist eine positive Kennzeichnung des Namens, also nicht den Namen Ihres Kandidaten durchstreichen, sondern wenn, dann vielmehr unterstreichen.

Sie haben so viele Stimmen wie Gemeinderäte zu wählen sind, das wären nach der GemO BW, § 25, in Herrenalb 18 Stimmen bzw. Gemeinderäte.

Der neue Ruppert...